Liebe Belletristik Roman Romance Liebesstory Liebesgeschichte Amor

[REZENSION] Liebe M. Du bringst mein Herz zum Überlaufen von Anna Paulsen

Inhalt: Quelle Amazon

Während andere den Freitag herbeisehnen, freut sich Matilda auf Montag, denn nichts liebt sie mehr als ihren Job im Amt für nicht zustellbare Post, wo sie für die Buchstaben K bis M zuständig ist. Doch dann kommt der Tag, an dem Matilda ein nie überbrachter Liebesbrief so sehr berührt, dass sie beschließt, ihre gewohnten Pfade zu verlassen und den Empfänger ausfindig zu machen – ganz gleich, wie schwierig es wird. Sie stößt auf eine schmerzliche Liebesgeschichte, die bereits viele Jahrzehnte zurückliegt. Doch für ein Happy End ist es schließlich nie zu spät, oder?

Meine Meinung:

Bei der Durchsicht vom Bloggerportal RandomHouse bin ich durch das Cover auf das Buch aufmerksam geworden . Nachdem ich den Klappentext gelesen habe, war klar das ich dass Buch brauche.

Zu Beginn des Buches taucht man in kleine geschützte Welt von Matilda ein. Matilda ist ein Mädchen, das sehr zurückgezogen lebt, dabei aber in ihrem Beruf total aufgeht. Sie arbeitet bei der Post in der Abteilung für unzustellbare Briefe. Eines Tages findet Matilda einen Brief, der schon sehr viele Jahre im Amt liegen muss.Da es ihre Passion ist, zu sehen das die Post da ankommt, wo sie hin soll. Als sie den Brief öffnet um zu sehen ob sie einen Hinweis auf den Empfänger findet, stößt sie auf eine wunderschöne Liebesgeschichte und beschließt alles daran zu setzen um den Brief letzendlich, auch viele Jahre später noch zuzustellen.

Der Einstieg fiel mir leicht, da der Schreibstil flüssig ist, jedoch hat mir der Tiefgang gefehlt, die Story ist an sich sehr schön, jedoch noch ausbaufähig . Das Cover verrät eigentlich schon um was es geht .

Die Protagonisten sind schön beschrieben und man möchte Matilda am liebsten an der Hand nehmen und nicht mehr loslassen.

Mein Fazit:

Eine an sich schöne Geschichte , die noch ausbaufähig ist. Seichte Lektüre für nicht zu Hohe Ansprüche .

Danke an den Penguin Verlag und Random House für das Rezensionsexemplar

Advertisements
Liebe Belletristik Roman Romance Liebesstory Liebesgeschichte Amor

[Rezension] Nelkenliebe von Anja Saskia Beyer

Zum Inhalt: Quelle Amazon

Eine berührende Liebesgeschichte im Portugal, der neue Roman der #1 Kindle-Bestseller Autorin Anja Saskia Beyer.

Die Liebe ist eine Revolution: ein Umsturz des Lebens durch die Macht der Gefühle.

Es ist der letzte Wunsch ihres Vaters und für Katharina ist klar: Sie wird ihn erfüllen, und reist dafür bis nach Portugal. Sie möchte die große Liebe ihres Vaters wiederfinden, die ihn damals in Lissabon ohne Erklärung verließ.

Für Katharina ist es der Aufbruch in eine revolutionäre Vergangenheit. Die unruhigen Ereignisse der Nelkenrevolution und die unerfüllte Sehnsucht ihres Vaters bringen auch ihre eigene Gefühlswelt durcheinander: Es wird eine Suche, die ihr Herz nicht vor Turbulenzen verschont. Die geheimnisvolle Geschichte, die sie mit ihrem Vater verbindet, führt Katharina nach und nach vor Augen, für was es sich im Leben zu kämpfen lohnt und was wahre Liebe wirklich bedeutet.

Meine Meinung:

Nelkenliebe hat mich ganz tief in meinem Herzen berührt und mich noch lange nachhaltig beschäftigt. Es wurde ein Punkt in mir berührt, den ich viele Jahre aus meinem Kopf gestrichen hatte, nach dem Lesen des Buches, vielen Stunden des nachdenkens und dem Blick des Erwachsenen von heute,wurde mir vieles klarer,als es einmal war. Danke Liebe Anja Saskia Beyer

Als Katharina erfährt das ihr Vater einen Gehirntumor hat und es sein sehnlichster Wunsch ist,zu Erfahren was mit seiner wahren großen Liebe Marisa im Portugal der 70er Jahre passiert ist.

Um ihren Vater diesen Wunsch zu erfüllen, macht sich Katharina auf die Reise nach Lissabon. Es wird eine sehr emotionale Reise für Katharina, die nach und nach erfährt was es mit der Nelkenrevolution auf sich. In einer Berg und Talfahrt der Gefühle, versteht sie ihren „Paps“ immer mehr und setzt alles daran, damit der letzte Wunsch ihres Paps in Erfüllung gehen.

Der Schreibstil ist flüssig und voller Emotionen die einen richtig mitnehmen auf eine Reise in die Vergangenheit. Die Protagonisten sind mit Sorgfalt ausgewählt und so lebendig, das man sich ihnen ganz nahe fühlt. Ich habe regelrecht mitgelitten, und einige Tränen dabei vergossen.

Das Cover ist liebevoll gestaltet .

Ich kann hier eine absolute Leseempfehlung aussprechen. Lasst euch mitnehmen auf eine Reise die das Herz bewegt.

Interview mit Anja Saskia Beyer

Liebe Anja,Möchtest du dich vielleicht kurz vorstellen?

Hallo ihr Lieben, ich bin Anja Saskia Beyer, bin Drehbuchautorin und Schriftstellerin und lebe mit meiner kleinen Familie in meiner Wahlstadt Berlin.

1. Wann hast du mit dem schreiben begonnen?

Da ich erst Journalistin werden wollte, habe ich während meines Studiums begonnen, journalistisch zu schreiben. Danach wurden es Drehbücher, ungefähr über 200 Serienfolgen und seit 2013 schreibe ich auch noch Romane. Ich schreibe gerade am achten Roman, der euch in die Provence entführen wird.

2.Kannst du dich an deine ersten Schreibversuche erinnern?

Meinen ersten Roman habe ich nach einem Fernsehfilmexposé, das ich entwickelt hatte, geschrieben.Drehbuch und Roman zu schreiben ist sehr anders, deshalb musste ich mich da erstmal ganz schön einarbeiten. Mein erster Roman heißt „Himbeersommer“, ein unterhaltsamer Frauenroman, der gleich zum Ebook-Bestseller bei Amazon wurde, worüber ich mich natürlich riesig gefreut habe.

3. Wie verbringst du deine Schreibfreie Zeit am liebsten?

Am liebsten unternehme ich etwas mit meiner Familie, wir fahren am Wochenende gerne ins Grüne, an Seen, gehen spazieren. Oder ich treffe Freundinnen, lese, genieße unseren kleinen Garten.

4. Wie löst du eine Schreibblockade?

Wenn ich einen Abgabetermin habe, indem ich einfach weiterschreibe, wohl wissend, dass ich das nochmal sehr überarbeiten muss. Oder ich mache etwas Schönes,gehe einen Kaffee trinken, Freunde treffen, um mich wieder auf andere Gedanken zu bringen.

5. Was musst du immer bei dir haben?

Eigentlich brauche ich nicht viel. Ich reise sehr gerne, bin früher immer mit sehr wenig Gepäck gereist, inzwischen ist es zugegeben etwas mehr geworden. Mein Notebook muss auf Reisen mit, aber oft nur sicherheitshalber, ich versuche, im Urlaub nicht zu schreiben. Lieber lasse ich mich von Land und Leuten inspirieren.

6.Wo würdest am liebsten leben?

Am Meer, mit diesem unbeschreiblichen Blick in die Weite. Allerdings nur ein paar Monate im Jahr. Denn eigentlich ist es in Berlin auch toll.

7. Welchen deine Charaktere würdest du gerne mal im wahren Leben treffen?

Nuno aus meinem aktuellen RomanRoman „Nelkenliebe“, denn er ist sensibel, liebt die Freiheit, ist zu großen Gefühlen fähig

.Zum Abschluss vielleicht noch ein paar Worte an deine Fans?

Ich freue mich immer, von euch zu hören, oder euch live zu treffen. Auf der Leipziger Buchmesse könnt ihr mich Freitag bis Sonntag treffen, meine Termine findet ihr auf meiner Homepage, tragt euch da auch gerne in den Newsletter ein. Dort erfahrt ihr auch mehr über meine Drehbuch- und Romanprojekte.

www.Anja-Saskia-Beyer.com

Auf Facebook und Instagram könnt ihr mir auch sehr gerne folgen.

www.facebook.com/AnjaSaskiaBeyer

www.instagram.com/AnjaSaskiaBeyer

Vielen lieben Dank das du dir die Zeit genommen hast ❤

Vielen lieben Dank für das schöne Interview und die Lesung!

Drama Tragik, Fantasy Urban Fantasy, Krimi,Literatur ,Lesen , Bücher,

[Rezension] Unter den Augen Amgas von Aria Sees

#Rezension

Aria Sees „Unter den Augen Amgas“

🚨🚨🚨 Buch ist ab FSK 18 freigestellt, da es gewalttätige und sexuelle Abhandlungen enthält🚨🚨🚨

Beschreibung; Quelle Amazon

Erstes Buch der „Amga-Reihe“

Die Hybride Eigin, die einst aus den Lenden des Herrschers der Vulkanlanden entsprungen ist, muss sich der Aufgabe stellen, ihr Volk davon zu überzeugen, dass sie es wert ist unter ihresgleichen anerkannt zu werden. Schwer verletzt wird Eigin von den andersartigen Wesen Amgas aufgelesen. Eingeschleust unter Feinden, hat sie die Hoffnung, dass sie eines Mondes in das Land des Feuers zurückkehren kann. Doch stellt sie fest, dass die Fremden keine bösen Absichten haben, was sie an ihrem Auftrag zweifeln lässt. Ungewollt sprießen Freundschaften und auf eine ihr unerklärliche Weise fühlt sie sich zu dem Hybrid Féin hingezogen. Nur ahnt Eigin nicht, das ihre Ankunft in den Waldlanden eine Kette aus Ereignissen auslöst, die nicht mehr abzuwenden sind.

Meine Meinung:

Unter den Augen Amgas ist das Debüt der Autorin Aria Sees. Ein echter Hardcore Fantasy der mich zwischendurch innehalten ließ um das gelesene zu verarbeiten.
Fantasy gehört ja nicht zu meinem bevorzugten Genre, aber ich mache gerne neue Leseerfahrungen, diese konnte ich in diesem Buch definitiv sammeln.

Schwer fiel es mir stellenweise, die Namen und Völker richtig zuzuordnen, doch auch das hatte ich irgendwann im Griff.

Da dieses Buch mit FSK 18 gekennzeichnet Ist, möchte ich nicht näher auf den Inhalt eingehen . Der Klappentext sagt schon sehr viel aus.

Das Cover finde ich persönlich wunderschön 😍 ich liebe Grün und finde das es von der Gestaltung wunderbar zur Story passt.

Der Schreibstil ist flüssig mit ein paar Längen. Sehr gut gefällt mir dabei die poetische Schreibweise , der Autorin. Insgesamt lässt sich das Buch sehr gut lesen, auch für einen Genre Neuling.

Mein Fazit:

Mit Spannung und auch einem bisschen Angst, dem Buch und der Autorin nicht gerecht zu werden, hab ich mich an die Geschichte gewagt. Im Nachhinein kann ich sagen, das ich nach anfänglichen schwierigkeiten gut in das Geschehen eintauchen konnte und auch irgendwann vollkommen abschalten konnte.
Ich freue mich schon auf Band 2 der in Kürze erscheinen wird.
Echte Fantasy Fans werden hier voll und ganz auf ihre Kosten kommen.

Von mir gibt es tolle 4 ☆☆☆☆ mit einer klaren Leseempfehlung.

Krimi,Literatur ,Lesen , Bücher,

[Rezension] Lieben und andere Unwahrscheinlichkeiten von Michelle Schrenk

Für alle, die an Wunder glauben.
Sie sind gar nicht so unwahrscheinlich, wie man denkt.

Glaube ist Liebe zum Unsichtbaren,
Vertrauen aufs Unmögliche, Unwahrscheinliche.
Johann Wolfgang von Goethe

Man sollte immer ein wenig unwahrscheinlich sein.
Oscar Wilde

#Neuerscheinung #Rezension #Werbung

„LIEBE und andere Unwahrscheinlichkeiten “ von Michelle Schrenk Autorin

Inhalt: Quelle Amazon

Wenn Dinge passieren, die eigentlich ganz und gar
unwahrscheinlich sind – dann hast du die Rechnung ohne
die verrückte Teigmischung des Schicksals gemacht.

Freund weg, für die Erzfeindin arbeiten müssen, und die eigene
Bäckerei steht kurz vor dem Aus …
Elisa kann nur noch ein Wunder helfen.
Ausgerechnet jetzt stolpert ihr Ludwig über die Füße,
den sie zu allem Übel auch noch zum Anbeißen findet.
Unerwartet küsst er Elisa und setzt damit eine Kettenreaktion
von Unwahrscheinlichkeiten in Gang, die das Leben der
beiden völlig auf den Kopf stellt.

Eine kleine, herzerwärmende Liebesgeschichte.
Zuckersüß und luftigleicht wie Baisercreme.
Perfekt für die kleine Flucht aus dem Alltag.

Zitat:

Man sollte immer ein wenig unwahrscheinlich sein.

Oscar Wilde

Meine Meinung:

Zuerst einmal möchte ich mich recht ❤lich bei Michelle Schrenk für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken.
Meine Meinung würde dadurch in keinster Weise beeinflusst.

„LIEBE und andere Unwahrscheinlichkeiten“ ist eine 123 Seiten umfassende Kurzstory.

Wir lernen in der Story Elisa kennen. Elisa wurde von ihrem Freund verlassen, ihre kleine aber feine Bäckerei steht kurz vor dem aus.
In der schweren Zeit wo alles droht zusammenzufallen, kommt ausgerechnet die reiche , versnobte Tina daher, mit einem sehr erfolgversprechenden Auftrag.
Elisa wirft all ihre Bedenken fort und macht sich mit ihrer Tante und ihrer besten Freundin an die Arbeit um ihre leckeren Lavendel Mandel Cupcakes zu kreieren.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und stimmig. Die Charaktere sind wundervoll ausgearbeitet und sehr realitätsnah beschrieben.Von der ersten Seite an war ich fasziniert von Elisa und ihren Cupcakes, zwischendurch wäre ich am liebsten ins Buch geklettert um mich mit Lavendel Mandel Creme vollzufuttern 😁
Ich konnte mich voll und ganz in die Story hineinfallen lassen und habe mit Elisa gebangt und gezittert, aber auch gelacht und mich erfreut.

Das Cover ist wunderschön gestaltet und passt einfach perfekt.

Mein Fazit:

Eine wundervolle Kurzgeschichte,die einen den Alltagsstress vergessen lässt und zum träumen einlädt. Wundervolle Zitate der verstorbenen Oma von Elisa, lassen einem oftmals schmunzeln.

5☆ mit einer absoluten Leseempfehlung meinerseits ❤

Krimi,Literatur ,Lesen , Bücher,

[Rezension] Andrea die Lüsterne und die lustigen Tentakel des Todes von Diandra Linnemann

Inhalt: Quelle amazon.de/…Todes/dp/3981870336/ref=sr_1_1

Verd51b25nedECLammt! Da freut sich Andrea eigentlich auf eine heiße Nacht mit dem Typen aus dem Supermarkt und dann findet sie stattdessen ein Alien im Keller. Dieser Oktopus für Arme spioniert doch tatsächlich die Erde aus, um eine interstellare Invasion vorzubereiten! Der hat sie doch nicht mehr alle! Das kann Andrea natürlich nicht erlauben. Glücklicherweise hält sich das Tentakelwesen selbst für einen begnadeten Komiker und träumt von einer Karriere im Fernsehen. Dafür würde er sogar seine Pläne zur Kolonialisierung der Erdenbewohner aufgeben. Andrea bleibt nur eine Wahl: Sie muss die lustigen Tentakel des Todes groß rausbringen und so die Welt retten. Ein absurd-heiterer Roman

Meine Meinung:

 

Ich bin immer noch am lachen.

Der Klappentext spricht ja schon für sich. Ich kann euch sage,ich kam von einem Lachflash in den nächsten. Dianadra Linnemann versteht es,die Lachmuskel ihrer Leser zu stärken. Absolut schräger Humor lässt einem die Alltagssorgen vergessen und einfach mal so in die Welt von Andrea und Bob,dem Tentakelwesen, abzutauchen.Statt einer heißen Nacht mit Sandro aus dem Supermarkt,muss Andrea nun verhindern,das das Alienwesen,die Macht über die Welt übernimmt.

Der Oktopus für Arme,entdeckt Harzer Käse und Youtube für sich,ganz klar das er da nicht umhin kommt zu meinen er wäre der biggest Comedian ever. Um Bob von seinen Plänen einer Invasion auf Erden abzubringen,bleibt Andrea nur eine einzige Chance. Sie muss Bob groß rausbringen um die Welt zu retten, Sven ihr Schwuler Freund steht ihr deshalb helfend zur Seite.Bobs Artgenossen,die Kampftentakel,finden es natürlich nicht lustig, schliesslich hatte man mit Bob ganz andere Pläne auf Erden.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt einen nur so durch die Seiten fliegen.Andrea und Bob sind herausragend ausgearbeitet und lassen beim Leser kein Auge trocken.

Fazit:

Absolut empfehlenswerte Lektüre um die Gesichts und Bauchmuskulatur zu trainieren.

Von mir gibt es 5* mit der absoluten Kaufempfehlung 🙂

Krimi,Literatur ,Lesen , Bücher,

Böses Kind von Martin Krist

Lieblingsleseplatz

Ich bin damals durch Instagram Posts auf Böses Kind aufmerksam geworden. Zunächst dachte ich, es handelt sich um eine Star Trek Dicovery Werbung (Team Lorca) 😉 Aber durch die vielen schönen Posts von Martin Krist wurde ich eines Besseren belehrt. Aktuell begeistert der Autor ja eher mit Bildern von seinem zauberhaften neugeborenen Sohn … Da ich gern mal zwischendurch einen Thriller lese, schlug ich beim Eröffnungsangebot zu. Ich weiß, das ist schon ne Weile her, dafür habe ich das Buch dann auch jetzt innerhalb von 2 Stunden durchgesuchtet!

Böses Kind ist der erste Fall für Kommissar Henry Frei. Der Leser wird gleich zu Beginn mitten an einen Tatort katapultiert. Wo andere Autoren mit langen Beschreibungen aufwarten oder mit Wiederholungen nerven legt Martin Krist ein atemberaubendes Tempo in seiner Erzählung hin. Die Charaktere werden wenn überhaupt nur sehr knapp beschrieben. Das passt zum Erzähltempo und macht neugierig.

Ursprünglichen Post anzeigen 440 weitere Wörter

Krimi,Literatur ,Lesen , Bücher,

[Rezension] Schlüssel 17 von Marc Raabe

#Rezension

#NetGalleyDE #MarcRaabe #Schlüssel17 Ullstein Verlag

Inhalt: Quelle Amazon

„Marc Raabe gelingt es meisterhaft, immer ganz dicht an seinen Figuren zu bleiben.“ Volker Kutscher

In der Kuppel des Berliner Doms hängt eine grausam zugerichtete Tote mit schwarzen Flügeln: Es ist die prominente Dompfarrerin Dr. Brigitte Riss. Um den Hals trägt sie einen Schlüssel. In den Griff ist die Zahl 17 geritzt. Tom Babylon vom LKA will diesen Fall um jeden Preis. Denn mit diesem Schlüssel verschwand vor vielen Jahren seine kleine Schwester Viola. Doch Tom bekommt eine unliebsame Partnerin für die Ermittlungen. Die Psychologin Sita Johanns fragt sich schon bald, wer in diesem Fall mehr zu verbergen hat: Tom oder der Mörder, der sie beide erbarmungslos vor sich hertreibt.

Der erste Fall für Tom Babylon!

„Süchtig machendes Kopfkino.“ Kölner Stadt Anzeiger über Heimweh

Meine Meinung:

Eins vorweg, dies ist mein 1.Buch von Marc Raabe, aber definitiv nicht mein letztes.

Der Auftakt zu einer Spannenden Thriller Reihe wird mit Schlüssel 17 gelegt. Ich habe das Buch regelrecht verschlungen. Von Beginn an ist es dem Autor gelungen mich in den Bann zu ziehen .
Durch den Erzählstil Vergangenheit/Gegenwart tauchen wir ein in die Geschichte des Ermittlers Tom Babylon. Hier möchte ich sagen, das die Spoilergefahr sehr hoch ist und ich deswegen nicht näher auf das Buch eingehen werde.
Durch die verschieden Handlungsstränge setzt sich nach und nach ein Puzzle zusammen.
Der Schreibstil ist absolut flüssig und lässt einen nur so durch die Seiten fliegen.
Die Protagonisten insbesondere Tom, werden realitätsnah beschrieben,ich habe ein klares Bild vor Augen und fühle mich regelrecht als Teil von Toms Team.Der Spannungsbogen ist knallhart gespannt und hält mich regelrecht in Atem, grausame Morde lassen mir das Blut in den Adern gefrieren. Das etwas offene Ende lässt darauf schließen das wir bald einen neuen Fall mit Tom und Team erleben dürfen.

Meine Fazit:

Kaufen,Lesen und sich auf Band 2 freuen.
Ich kann nur eine absolute Leseempfehlung aussprechen 👍👍👍👍👍